Krisenmanagement

Größere Unfälle können jederzeit und überall passieren; sie sind nicht planbar. Wie groß allerdings die Auswirkungen tatsächlich werden, hängt in erster Linie vom Krisenmanagement und der internen Kommunikation ab.

Oberstes Ziele im Krisenfall ist es, die Handlungsfähigkeit der Organisation zu bewahren, um nicht in die Defensive zu geraten und keinen Vertrauens- und Imageverlust zu erleiden.

Um für den Ernstfall gewappnet zu sein, sollte Ihr Unternehmen bereits lange im Vorhinein folgende Fragen geklärt haben:

  • Ist eine Meldekette vorhanden?
  • Sind Krisenräumen vorhanden und wie ist deren Ausstattung?
  • Sind die Aufgaben und die Verantwortlichkeiten für den Krisenfall verteilt?
  •  Ist die Dokumentation für den Krisenfall adäquat?
  • Wie sieht die Krisenkommunikation aus? Wer muss informiert werden?
  • Sind Rückrufaktionen erforderlich?
  • Haben Sie bereits einen Krisenplan für Ihr Unternehmen im Falle eines Brandes, Hochwassers oder einer Havarie erstellt?
  • Ist Ihr Krisenplan auch wirksam im Falle von Drohungen, Entführungen, Pandemien, Durchsuchungen und Beschlagnahmungen?

Wir haben diese Fragen für unsere Organisation bereits beantwortet und teilen Ihnen gerne unsere (bisher nur) theoretischen Erfahrungen auf diesem Gebiet mit.

© 2017 Biesterfeld ChemLogS GmbH      Sitemap    Impressum